Links - Arbeitskreis Schule und Bildung

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Links

Die «Gesellschaft für Bildung und Wissen e.V.», http://bildung-wissen.eu, wurde 2010 gegründet und nimmt mit Analysen aus Wissenschaft und Praxis zu aktuellen Reformen im Schul- und Hochschulbereich kritisch Stellung.
Die «Bundesweite Initiative Differenziertes Schulwesen», www.differenziertesschulwesen.com, wurde 2013 gegründet und konstituiert sich derzeit als bundesweiter Verein, in dem sich rund 40 Mitgliederorganisationen (Eltern-, Lehrer- und Schülerverbände) zusammengeschlossen haben. Ziel des Vereins ist der Erhalt und die Weiterentwicklung eines differenzierten Schulwesens.
Die Schweizer Wochenzeitung «Zeit-Fragen», www.zeit-fragen.ch, wurde 1993 gegründet und veröffentlicht überdurchschnittlich viele Beiträge zu Pädagogik und Bildungspolitik, die inhaltlich mit den Positionen des «Arbeitskreises Schule und Bildung in Baden-Württemberg» korrespondieren.
Die Initiative «Bürger für Bildung», www.max-kaufmann.de, ist 2012 von Tuttlinger Bürgern ausgegangen, die nicht damit einverstanden sind, dass das im Prinzip bewährte Schulsystem in Baden-Württemberg zu Gunsten der flächendeckenden Einführung von Gemeinschaftsschulen aufgelöst werden soll.
Der Pädagoge und Buchautor Michael Felten hat eine informative Seite gestaltet, auf der nicht nur seine eigenen Beiträge zur Rolle des Lehrers, zu modernen Unterrichtsformen und zu den heutigen Schulproblemen zu finden sind. Er wendet sich nicht nur an Lehrer, sondern auch direkt an die Eltern und spricht auch Krippenprobleme oder der Förderkultur an.
Der Arbeitskreis "Eltern für eine gute Bildung" ist ein Kreis von Eltern, Lehrern, Kinder- und Jugendärzten und –psychiatern, der seit einigen Jahren den Bildungsabbau und eine wachsende Ungleichheit der Bildungschancen beobachtet. Er tritt ein für eine Verbesserung der Bildung aller Kinder und Jugendlichen. Hierfür hat der Arbeitskreis einen vor allem an Eltern und Lehrer gerichteten Brief verfasst. Dieser soll als Grundlage einer breiten Diskussion in der Bevölkerung dienen, welche Bildung sie für die Kinder will.
Den Internetblog «Für eine gute Schule», http://guteschuleblog.wordpress.com/, hat der ehemalige Berliner Gymnasiallehrer Rainer Werner 2014 eröffnet. Mit diesem Blog bringt Herr Werner, der durch sein Buch «Auf den Lehrer kommt es an», zahlreiche Unterrichtshilfen und regelmäßige pädagogische und bildungspolitische Kolumnen «gegen den Zeitgeist» in der Zeitung «Die Welt» über Berlin hinaus bekannt geworden ist, frischen Wind in die Debatte.
Das Schulforum-Berlin ist ein Forum zu aktuellen Fragen der Schule, des Lernens und der Bildungspolitik. Es fordert eine kritische Auseinandersetzung mit den tatsächlichen Gegebenheiten und Anforderungen in Schule und Unterricht und mit den Inhalten und Zielen der aktuellen Bildungsreformen und Bildungspolitik.

Auch im 2012 gegründeten «Bündnis pro Bildung», mittlerweile ein eingetragener Verein, http://buendnis-pro-bildung-bw.de/, haben sich Eltern aus Baden-Württemberg und andere Interessierte zusammengeschlossen, die nicht damit einverstanden sind, dass das Schulsystem in Baden-Württemberg zu Gunsten der flächendeckenden Einführung von Gemeinschaftsschulen aufgelöst werden soll. 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü